Umfrage zum Flüchtlingszustrom

Dabei stellten wir fest, dass es in unserer Klasse viele verschiedene Meinungen zu diesem Thema gibt. Uns interessierte daher, wie die Meinung anderer Schüler/-innen unserer Schule aussieht, weshalb wir uns entschlossen haben, eine Umfrage am GSO durchzuführen.

Neben der Erforschung der Schülermeinungen wollten wir lernen, wie man eine Umfrage vorbereitet, durchführt und auswertet. Dazu haben wir uns zunächst mit verschiedenen Frageformen vertraut gemacht, eine Forschungsfrage festgelegt und Hypothesen aufgestellt. Dann haben wir mit einem Fragebogen fünf Klassen bzw. Kurse befragt und die Ergebnisse jeweils in Gruppen ausgewertet. Wir haben versucht, mithilfe von Kreuztabellen Zusammenhänge zu ermitteln, was jedoch ohne ein Computerprogramm zeitaufwendig war. Außerdem war die Auswertung der qualitativen Fragen in einigen Fällen ziemlich schwierig.

Schülergruppe bei der Auswertung

Das Projekt hat uns allen viel Spaß gemacht und wir haben Einiges bei der Arbeit gelernt. So ist uns klar geworden, dass eine Umfrage sehr arbeits- und zeitaufwendig ist und eine gut funktionierende Teamarbeit und Arbeitsteilung für ein schnelles Voranschreiten wichtig ist.

Schülergruppe bei der Auswertung

Unsere Umfrage kam zu den folgenden Ergebnissen:

Wir haben jeweils eine Klasse 5, 6 und 8 sowie einen Kurs der EF und der Q2 befragt. Darunter waren insgesamt 69 Jungen und 51Mädchen. Unter allen Schülerinnen und Schülern hatten 30 einen Migrationshintergrund.

Bei der Prüfung unserer Hypothesen hat sich gezeigt, dass

  • ein Großteil der befragten GSO-Schüler/-innen bereit wäre, den Flüchtlingen zu helfen,
  • fünf der befragten Q2 Schüler/-innen bereits in der Flüchtlingshilfe aktiv sind,
  • männliche Schüler tendenziell nicht verstärkt gegen Flüchtlinge eingestellt sind,
  • Fünftklässler entgegen unserer Vermutung gut über die Flüchtlingsproblematik informiert sind,
  • ältere Schüler/-innen tendenziell weniger Ängste vor Flüchtlingen haben,
  • die befragten Schüler/-innen mit Migrationshintergrund (wie erwartet) tolerant gegenüber Flüchtlingen eingestellt sind, was allerdings auch größtenteils auf alle anderen Befragten zutrifft.

Schülergruppe bei der Auswertung

Wir danken allen Befragten für Ihre Unterstützung bei unserer Umfrage!