ZdI-Roboterwettbewerb in Meschede

Neuformiertes GSO-Team schlägt sich bei der Lokalausscheidung achtbar

Unter keinem guten Vorzeichen stand die Teilnahme der Roboter AG am diesjährigen Roboterwettbewerb, der vom ZdI in drei Runden (Lokal-, Regionalwettbewerb und Finale) ausgetragen wird. Ein Großteil der Schüler, die im vergangenen Jahr nur knapp das Finale verpasst hatten, verließen die AG. Nur Ben Blahut blieb als einziger übrig, der sich dem Wettkampf wieder stellen wollte. Das Team vervollständigten die "Neulinge" Mattis Mintert und Dennis Kiel. Am Wettkampftag fiel auch noch Mattis krankheitsbedingt aus, sodass das Team auf zwei Personen zusammengeschrumpft war. Mattis hatte die wichtige Aufgabe übernommen, die Roboter vor den einzelnen Aufgaben präzise auszurichten. Dennis, der eigentlich nur zum "Schnuppern" mitgefahren war, stand nun mit an der Wettkampfmatte und half Ben bei der Lösung der anspruchsvollen Aufgaben.

Umso erstaunlicher war dann das Ergebnis: Von 10 teilnehmenden Schulen belegten die beiden Jungen den fünften Platz; nach der ersten Runde waren sie sogar auf dem dritten Platz! Ein Pokal gibt es dafür zwar nicht, aber die erbrachte Leistung ist ihnen dennoch hoch anzurechnen: Danke euch beiden!