Abschied vom GSO

Verdiente Kollegen verabschieden sich in den Ruhestand

Es wird in Nordrhein-Westfalen nicht viele Gymnasiallehrer geben, die auf eine längere Dienstzeit zurückblicken können. Mit Josef Schulte ging am Gymnasium Schloss Overhagen jetzt ein Pädagoge in den Ruhestand, der seine allerersten Erfahrungen als Mathematiklehrer bereits im Jahr 1969 gemacht hat und somit unglaubliche 50 Jahre als Lehrer mit unserer Schule verbunden ist. Bereits 1987 wurde Schulte am GSO zum Studiendirektor ernannt und wirkte neben seiner Unterrichtstätigkeit vor allem auch an der Gestaltung des Stundenplans und der Schulstatistik mit. Ganze Generationen von Schülern haben Josef Schulte als ausgesprochen kompetenten Pädagogen schätzen gelernt, der es stets verstand, Begeisterung für sein Fach zu wecken.

Neben Josef Schulte wurde auch Michael Rennekamp verabschiedet. Seit 2008 hat er nicht nur Jahr für Jahr Schüler in freiwilligen AGs auf das CAE und die anspruchsvolle Prüfung vorbereitet, sondern immer wieder durch herausragende Inszenierungen mit den jeweiligen Literaturkursen für Furore gesorgt. Viele erinnern sich noch gern an „A View from the Bridge“ oder seine Adaption von „Fawlty Towers“… Ganz nebenbei haben die Schüler bei der Theaterarbeit auch noch Englisch gelernt, denn die Aufführungen fanden immer in englischer Sprache statt.

Beide Lehrkräfte wurden jetzt im Rahmen einer durchaus bewegenden Feierstunde von Schulleitung, Schulträger und Kollegium verabschiedet. Verbunden mit großer Dankbarkeit wurden die beiden Neu-Pensionäre auch ermutigt, immer wieder an ihrer „alten Penne“ vorbeizuschauen.