Klassenprojekt in der 8a

Wir bauen ein Insektenhotel
Schritt 1: Informationsbeschaffung

Rund 48 Prozent der Tiere, Pflanzen und Pilze sind nach Angabe des NABU in Deutschland vom Aussterben bedroht. Doch was können wir machen, um diese Entwicklung zu stoppen? Die Klasse 8a plant als Klassenprojekt ein Insektenhotel zu bauen. In einem ersten Schritt haben wir uns dafür beim NABU informiert und Herrn Peter Hoffmann, Vorsitzender des NABU Kreis Soest e.V., in die Schule eingeladen.

Mit seinem Vortrag zum Thema „Förderung der lippstädter Pflanzen- und Insektenvielfalt“ bereitete er uns auf den Bau unseres Insektenhotels vor. Im Vordergrund standen selbstverständlich unsere Fragen rund um den Bau des Insektenhotels. Herr Hoffmann verdeutlichte uns, dass wir –ähnlich wie beim Bau eines Hotels für Menschen- unsere „Gäste“ gut kennen müssen und er versorgte uns mit relevanten Informationen zur Standortwahl und zur Beschaffenheit unserer „Insekten-Kita“.

Zugleich erklärte uns Peter Hoffmann in seinem Vortrag aber auch sehr anschaulich die biologischen Zusammenhänge und Hintergründe des Artensterbens: „Als Hauptursache für die Bedrohung der Arten ist die Intensivierung der Landwirtschaft, der Verlust an artenreichen Lebensräumen und auch der vom Menschen (mit-)verursachte Klimawandel zu nennen, wobei der Klimawandel zwar zum Verschwinden einiger Arten beiträgt, gleichzeitig aber andere Arten davon profitieren."

Wir danken Herrn Hoffmann für seinen spannenden Vortrag und freuen uns nun auf den Bau des Insektenhotels in den kommenden Tagen.