Jugendförderpreis des Rotary Clubs 2015

Das Gymnasium Schloss Overhagen war dieses Jahr mit zwei Vorschlägen zur Auszeichnung des Jugendförderpreises vertreten:

Sara Diekmannshenke und Marion Dappa, ehemalige Schülerinnen des GSO, unterstützen unermüdlich und ehrenamtlich die Sprachförderung von Flüchtlingskindern. Emily Elisabeth Chudalla kümmert sich seit vielen Jahren um die Leseförderung in der Pfarrbücherei der Katholischen Gemeinde Johannes Evangelist in Bad Westernkotten, betreut in ihrem Dorf zwei junge Flüchtlingsfamilien aus Nigeria und hat am GSO die Fair Trade Idee verbreitet.

Das Engagement von Sara und Marion wurde von Herrn Dr. Niestegge als Vertreter des Rotary Clubs nochmals besonders hervorgehoben. Von einer hochgradig besetzten Jury ausgewählt  wurde jedoch letztendlich unsere Schülerin Emily Chudalla. Sie gewann den ersten Preis für ihr vielfältiges, ehrenamtliches und soziales Engagement.

Eckard UhlenbergAxel Bonhorst Vorstandsmitglied des Rotary ClubsNeben einer Festrede des 1. stellvertretenden Vorsitzenden des Landtages NRW, Eckard Uhlenberg, wurde Emily in einer sehr persönlichen Rede von dem Vorstandsmitglied des Rotary Clubs, Axel Bohnhorst, gewürdigt.

In der Würdigung berichtete Herr Bohnhorst über seine Begegnung mit Emily, die ihn auch im Hinblick auf ihr breites soziales Engagement tief beeindruckt hat. „Emily schaut hin nicht weg – Emily schaut, wie es so schön heißt, über den Tellerrand“ stellt Herr Bohnhorst fest. Und weiter „Liebe Emily – du bist ein leuchtendes Beispiel für Mitmenschlichkeit und soziales Engagement. Motiviere und begeistere noch viele, es dir gleich zu tun.“

Emily Chudalla bei der Preisverleihung

Liebe Emily, die GSO-Gemeinschaft sagt herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für das außerordentliche, ehrenamtliche Engagement!

Preisverleihung an Emily Chudalle und Theresann Brügge
Auf dem Bild zu sehen (v.li.): Dr. H. Niestegge, Axel Bohnhorst, Emily Chudalla, Klaus Schulze, Theresann Brügge, Antonius Bahlmann, Eckehard Uhlenberg

Soester Musikschul-Quartett "Fourmat"
Das Soester Musikschul-Quartett "Fourmat" sorgte für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung.

Den Presseartikel im Soester Anzeiger vom 11.12.2015 zur Preisverleihung finden Sie hier: