Informatik / Technik

Seit einigen Jahren können die Schüler des Gymnasiums Schloss Overhagen im Wahlpflichtbereich ab der Klasse 8 das Fach „Informatik / Technik“ anwählen.

Das Gymnasium Schloss Overhagen nutzt hierbei die Möglichkeit, den Unterricht auch außerhalb der Schule zu intensivieren. Vor Ort übernehmen dann Fachleute den Unterricht, wenn z.B. eine Schülergruppe nach Nuttlar fährt, um den Fortschritt der im Bau befindlichen Autobahnbrücke zu begutachten.

In der Hochschule Hamm/Lippstadt und am Heinz-Nixdorf-Forum in Paderborn werden Workshops besucht, wenn es um die Technik des Segways, der Programmierung des humanoiden Roboter NAO oder das Erstellen eines 3-D-Drucks geht.

Weiterhin stehen im Unterricht praktische Arbeiten im Vordergrund. Beim „Brückenbau“ wird die Haltbarkeit von Stahlbeton mit Hilfe von Gips und Drähten simuliert.

In der „Mechatronik“ lernen die Schüler Sensoren kennen, mit denen Probleme unserer Zeit gelöst werden können. Um z.B. ein Auto mit Hilfe von Sensoren automatisch in eine Parklücke zu bugsieren, muss das sensorgestützte Auto zunächst gebaut werden. Dazu stehen EV3-Basis – und Ergänzungskästen von Lego zur Verfügung. Ist das Auto fertiggestellt, wird ein Programm geschrieben, das die Größe der Parklücken misst und entscheiden kann, wann eine Lücke zum Parken groß genug ist. Anschließend muss das Auto auch noch stoßfrei in die Lücke fahren.

Zum Abschluss des zweijährigen Durchgangs nimmt die Gruppe an einem Roboterwettbewerb teil. In den Jahren 2014 und 2016 stellten sie jeweils das siegreiche Team beim Wettbewerb des stark-Vereins, der sich für die Ausbildung der Jugendlichen im Bereich Technik im Raum Lippstadt engagiert. Zusätzlich können die Schüler auch an der Roboter-AG teilnehmen, die sich auf einen anderen Roboterwettbewerb vorbereitet.