Exkursion zum Braunkohletagebau

Schülergruppe im Bergbaumuseum Bochum

Die Erdkundekurse der Einführungsphase besuchten am 12.04. im Rahmen der Themenreihe Energieversorgung das Bergbaumuseum in Bochum und den Braunkohletagebau Garzweiler. Im Fokus der Betrachtung standen die beiden heimischen Energieträger Steinkohle und Braunkohle, im Besonderen deren Gewinnung und Auswirkungen auf Mensch und Umwelt.

Im Bergbaumuseum in Bochum konnten sich die Schüler einen Eindruck von früheren, aber auch aktuellen Förderbedingungen der Steinkohle machen, die von einem ehemaligen Bergmann authentisch vermittelt wurden.

Braunkohletagebaugebiet Garzweiler

Bei der anschließenden Besichtigung des Braunkohletagebaus mit seinen riesigen Abraumbaggern wurden die enormen Dimensionen des Braunkohleabbaus deutlich. In noch stärkerem Maße als der Steinkohleabbau greift dieser in die Umwelt ein und bringt tiefschürfende soziale und ökologische Veränderungen für die Region mit sich. Dennoch sind beide Energieträger nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Stromerzeugung in Deutschland, deren Abbau auch wir durch unseren Energiebedarf mit verantworten.

Schülergruppe und dem Braunkohlebagger