Application Letter 2016

SeminarleiterNon scholae sed vitae discimus – nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen – genau das haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 am Dienstag getan.

Sie lernten in einem Workshop nicht nur ein Bewerbungsschreiben zu formulieren, sondern es auch so zu verfassen, dass es das Interesse des Personalchefs weckt. Geleitet wurde dieser Workshop von einem absoluten Profi in diesem Bereich, Herrn Martin Heine, head director einer global operierenden  Investmentbank mit Sitz in Frankfurt.

Der gesamte Workshop fand auf Englisch statt, denn Englisch ist die Sprache der globalisierten Welt und als lingua franca unbestritten die Nummer eins.

Der Vormittag gestaltete sich sehr abwechslungsreich und lebendig. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass die ersten fünf Sekunden darüber entscheiden, ob ihre Bewerbung überhaupt gelesen wird, d.h. formale Aspekte und ein sauberes, fehlerfreies Layout wurden zunächst in den Vordergrund gestellt. Do’s and Don’ts  beim Verfassen eines solchen Schreibens wurden klar herausgearbeitet und dann mit Hilfe der erarbeiteten Kriterien anhand von Beispielbriefen überprüft. You are a staff manager now. Who would you invite for an interview? Give reasons why or why not.

Schülerin beim VortragImmer wieder wurde den Schülerinnen und Schülern sehr authentisch die Arbeitgebersicht verdeutlicht und darauf verwiesen, wie wichtig ein fehlerfreies, kurzes aber aussagekräftiges Bewerbungsschreiben ist und ihre Chancen auf ein Angebot für den Wunschberuf oder das Wunschpraktikum erhöhen kann.

In einem zweiten Teil wurde den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit gegeben, ein eigenes Bewerbungsschreiben zu verfassen. Verschiedene Ergebnisse wurden dann im Plenum präsentiert und diskutiert.

Professionalität und Authentizität  verbunden mit einem sehr guten Draht zu den Schülerinnen und Schülern machten den Workshop unter der Leitung von Herrn Heine zu einer sehr gelungenen und runden Sache.

Seminarraum der Veranstaltung

(von: G. Liedtke-Müller)