Abiturientia 2016

Gymnasium Schloss Overhagen verabschiedet elf Schüler mit Eins vorm Komma.

Für zehn Minuten lugte die Sonne zwischen den Regenwolken hervor – gerade mal Zeit genug zum Fototermin auf der Schlosstreppe für die Abiturientia des Gymnasiums Schloss Overhagen. Stolz hielten die Abiturienten nicht nur Zeugnisse, sondern auch Luftballons in der Hand, die zum Abschied in den Himmel geschickt wurden.

Schulleiter Dirk ZachariasMit einem ökumenischen Gottesdienst, den Dietmar Gröning-Niehaus (evangelische Kirche) und Thomas Thiesbrummel (katholische Kirche) zelebrierten, begann die Entlassungszeremonie in der Pausenhalle des Gymnasiums. Neben der Band sorgte auch Jung-Pianist Béla Korb für den musikalischen Rahmen. Schulleiter Dirk Zacharias sprach in seinem Rückblick auf die 12-jährige Schulzeit der Abiturienten von einer „modern gestalteten Schule im Aufbruch“ und zollte den Entlassschülern seinen Respekt für deren Leistungen. Man habe gelernt, Kompetenzen zu erwerben und auszubauen.

In seine Dankesworte bezog der Direktor auch die enge Zusammenarbeit mit den Eltern ein. Als stellvertretende Bürgermeisterin gratulierte Helga de Horn den Abiturienten im Namen der Stadt und meinte: „Das Lernen ist kein Spiel, sondern ernste Mühe; Freiheit heißt aber auch Verantwortung.“

Von „Freiheit und Unabhängigkeit“, die die Schüler bei der Realisierung ihrer angestrebten Ideale erlangt hätten, sprachen auch die Jahrgangsstufenleiter Utz Meister und Gerhard Strickmann. Würdigung der Klassenlehrer fand die Mithilfe von Schülern und Eltern etwa beim Umbau des Schlosstheaters und der Sanierung der Turnhalle. Schließlich würdigte auch Ulrike Wulf als Elternvertreterin die Sorge der Schüler um den Fortbestand des Gymnasiums.

Eine besondere Würdigung fand Katharina Schulte-Arens für ihre Traumnote 1,1. Büchergutscheine vom Förderverein sowie ein Online-Jahresabonnement „Der Patriot“ erhielten alle elf Schüler mit einer Eins vor dem Komma. Henning Dahlenburg hat mit seinem Abitur „abgeräumt“: Er erhielt Preise vom Spektrum der Wissenschaft, der Gesellschaft deutscher Chemiker sowie der deutschen Physikalischen Gesellschaft und wurde für die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen.

Abiturienten 2016

Sachpreise der deutschen Mathematikervereinigung nahm Mathis Brede entgegen, während Marvin Tigges einen Buchpreis von der Deutschen Saatveredelung erhielt. Die Buchpreise der evangelischen Kirche in Westfalen gingen an Yannick Wulf und Stefanie Hanzelmann. Die katholische Kirche Westfalen stiftete Buchpreise für Katharina Schulte-Arens und Alina Hess. Das Online-Stipendium von e-fallows für Abiturnoten bis 1,5 ging an Henning Dahlenburg, Alina Hess, Liam Rennekamp, Marvin Tigges und Katharina Schulte-Arens.

Abiturienten zum Foto vor dem Schloss

Die Abiturienten des Gymnasiums Schloss Overhagen heißen:

Katharina Baumhoer, Lukas Bellenhaus, Jannis Bracht, Mathis Brede, Julia Brüggenolte, Henning Dahlenburg, Nadja Dalhoff, Frederic Marcel Deppe, Marvin Dramburg, Jonas Eck, Christin Einhoff, Nora El-Loubani, Nils Entsfellner, Lena Friedrichs, Till Görlitz, Ricarda Grieß, Stefanie Hanzelmann, Alina Hess, Nicolas Hillebrand, Leonie Hunecke, Jesse Jacobi, Olivier Kalle, Paul Kaminski, Lukas Kaschel, Romy Kemper, Marie Koch, Steffen Koops, Anna Korr, Janna Krauß, Nina Lamminger, Matthias Lörcks, Hannah Mähling, Julia Marx, Andre Mennemeier, Anja Michalides, Jonas Pinke, Alina Pionke, Laureen Pöpsel, Uta Katharina Radine, Liam Rennekamp, Carla Salmen, Luca Schulte, Katharina Schulte-Arens, Laura Schulte-Arens, Carolin Sigge, Melina Sohlich, Leonie Sokolowski, Leonie Strom, Marvin Tigges, Hendrik Weber, Janine Werminghaus, Luca Wilmes, Johannes Wittrock, Yannick Wulf, Sabrina Zacharias, Paula Zurke.

Quelle: DER PATRIOT vom 21.06.2016

Sektempfang vor dem Schloss

Sektempfang vor dem SchlossSektempfang vor dem Schloss

Sektempfang vor dem Schloss