Der Schulsanitätsdienst am GSO

Bei uns seid Ihr in guten Händen

Mitgefühl ist nie verschwendet, es sei denn man hat Mitleid mit sich selbst.

Henri Dunant, Gründer des Roten Kreuzes

 

Im Schulsanitätsdienst am GSO engagieren sich Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassen und Jahrgangsstufen dafür, Menschen an unserer Schule zu helfen. Einen EH Lehrgang haben alle abgeschlossen, mehrere Mitglieder haben auch eine weitergehende Ausbildung im Sanitäts- und Betreuungsdienst. Der betreuende Lehrer – Herr Bromby – ist außerdem EH- Ausbilder.

Wir treffen uns jeden Mittwochnachmittag zum Üben und Lernen in der Schule, denn die Kenntnisse müssen immer wieder aufgefrischt werden, damit sie im Notfall sicher angewendet werden können. Neben der Vertiefung der Kenntnisse in der Ersten Hilfe beschäftigen wir uns mit weiteren Elementen der Sanitätsausbildung, wie Blutdruckmessen, Umgang mit dem Pulsoxymeter und Beatmen mit dem Ambu-Beutel. Regelmäßig wird die Herz – Lungen Wiederbelebung mit und ohne Defilibrator geübt. Außerdem legen wir großen Wert auf Team-Arbeit und den konstruktiven und respektvollen Umgang miteinander und mit den Patienten.

Nach dem Motto „Wer nicht betreut, bereut.“ üben wir auch, wie wir uns kranken oder verletzten Menschen gegenüber verhalten und wie man mit ihnen redet. Auch der Umgang mit Freunden und Angehörigen verletzter Personen wird geübt.

Kurz gesagt: Es ist ein Team, auf das man sich verlassen kann.